Budo

Übersetzung: Weg des Kriegers, des Ritters



Entstehung Drucken E-Mail

Budo ist der Sammelbegriff für alle Kriegs- und Kampfkünste, die im asiatischen Raum entwickelt, gelehrt und geübt wurden. Die wichtigsten und grössten Vertreter dieser Künste sind Aikido, Karate und Ju-Jitsu. Das Geheimnis des Budo zu erklären ist ein schwieriges Unterfangen, denn es geht nicht nur um die sichtbaren, körperlichen Erfolge des Kämpfers, wie Kraft, ausdauer, Technik und Sieg über einen Gegner. Budo umfasst auch die die persönliche Einstellung zum Leben, zur Natur zu den Mitmenschen, zu sich selber, die Lebensweise und die Umgangsformen wie Höflichkeit, Respekt, Rücksicht, usw. Wer also seinen Körper und seinen Geist in Einklang bringen kann, hat den Sinn und Zweck von Budo verstanden und kann daraus gewaltige Kräfte schöpfen. Mit grosser Wahrscheinlichkeit haben die asiatischen Kampfkünste ihren Ursprung in Hinterindien. Über China gelangten die Künste dann in verschiedene andere Regionen wie Japan, wo sie teilweise stark verfeinert und verbessert wurden.