Karate

Übersetzung: Karate-Do ist die Kunst des Kämpfens mit leeren, unbewaffneten Händen

KARATE-DO kommt aus dem japanischen und besteht aus drei Schriftzeichen: Kara steht für leer oder unbewaffnet; Te bedeutet Hand und Do steht für Weg

Karate-Do ist die Kunst des Kämpfens mit leeren, unbewaffneten Händen. Es ist eine Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung, bei dem ein Karateka lernt Abwehr- und Angrifftechniken anzuwenden. Dennoch gibt es keinen 1. (Initial)Angriff = <Jap. Karate ni sente nashi>.



Training Drucken E-Mail

Karate für Kinder
Kinder gehen gerne einen Weg mit, wenn es etwas zu entdecken gibt. Das Karate-do lässt sie ihre Sinne und ihren Körper neu entdecken und fördert die Freude an der regelmässigen Bewegung.

Die Schwerpunkte des kindergerechten Unterrichts bestehen aus Technikübungen, Haltungs- und Gleichgewichtstraining, Muskelstärkung und Selbstverteidigung. Aber auch Aspekte wie Konzentration, Ruhe, Respekt, Atmung und Meditation werden geschult. Ihre Kraft und Beweglichkeit werden durch entsprechende Übungen alleine oder zu zweit und durch Spiele verstärkt.

Der Einführungskurs ist polysportiv, die Kinder lernen die ersten Grundtechniken kennen.
Da ich im Rahmen von Jugend + Sport Kids unterrichte nach dem Motto:
„Leuchtenden Augen, rote Wangen helle Begeisterung!"

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.kinder-karate.ch
Tel. 078 727 68 43
Andrea Müller, J+S Kids Leiterin, 2. Dan